Achtklässlerinnen auf Entdeckungsreise durch die Extremzonen der Erde

Die faszinierenden Aufnahmen bizarrer und extremer Wüstenlandschaften von den Polarregionen bis hin zu den Wendekreisen beeindruckten die Schülerinnen und ihre begleitenden Geografielehrerinnen Frau Tuschl und Frau Zellner enorm.

Auf vierzig Reisen und Expeditionen durchquerte der Fotograf Michael Martin die kalten und heißen Wüsten der Erde – mit seinem Motorrad, mit Hundeschlitten, auf Kamelen, mit dem Helikopter oder auf Skiern - und das unter extremsten Bedingungen. Genächtigt wurde oftmals in Zelten oder in den Jurten der Nomaden.

Der Fotograf nahm den gut besuchten Hörsaal mit auf eine atemberaubende, einmalige Bilderreise vom Nordpol bis zum Südpol und umrundete dabei viermal die Erde. So erhielten die Schülerinnen zunächst in einer ersten Umrundung auf der Nordhalbkugel spektakuläre Eindrücke vom Nordkap, von Spitzbergen, Sibirien, Alaska, Kanada und Grönland bis hin zum Nordpol. 

Die zweite Erdumrundung entlang des nördlichen Wendekreises begann in Saudi-Arabien und zog sich über die asiatischen und nordamerikanischen Wüsten bis hin zur Sahara.

Schließlich ging die Reise auf der Südhalbkugel auf Höhe des südlichen Wendekreises weiter und umfasste die Namib- und Kalahariwüste sowie australische und südamerikanische Wüsten.

Der Vortrag war sehr authentisch, lebendig, schülernah, lehrreich und wurde mit viel Herzblut dargeboten. Schließlich endete er mit Expeditionen in die Antarktis, der kältesten und trockensten Wüste der Welt.

Achtklässlerinnen auf Entdeckungsreise durch die Extremzonen der Erde

« zurück zur Übersicht


Kooperationspartner
THD DEGGENDORF
www.th-deg.de/mint

STREICHER GRUPPE
www.streicher.de/streicher-gruppe

ALOYS-FISCHER SCHULE DEGGENDORF
www.afs-fosbos.de

St.-Notker-Schule
www.lebenshilfe-deggendorf.de/lernen