NO MORE PLASTICS

Hey Leute, stellt euch mal vor: 

„Wir Menschen essen ungewollt 5 Gramm Plastik (so viel wie eine Scheckkarte)!“

Das sorgt für Krankheiten und eine Schädigung unserer Organe. 

 

100 000 Tiere sterben pro Jahr an Plastikmüll!

Wenn wir zum Beispiel beim Wandern Müll liegen lassen, tötet das alleine schon 10 Tiere.

 

Dank der Wale und Haie in den Weltmeeren bekommen wir Menschen 85 % unseres lebensnotwendigen Sauerstoffs. Da aber im Meer 1 000 000 Tiere pro Jahr verstirbt – davon sind die meisten Wale, Delphine und Haie - ist auch unser Leben als Menschen bedroht,

weil diese wichtigen Sauerstofflieferanten größtenteils unserem Plastikmüll, der Fischindustrie sowie dem Meerestourismus zum Opfer fallen. 

 

„… denn es ist unsere Schuld, dass jährlich so viele Tiere an Plastik sterben.“ Laura

 „… davor noch nicht gewusst habe, dass es so schlimm ist mit den Tieren und der Natur.“ Collien

„Ich finde es wichtig, dass wir über so was reden und dadurch ist mir auch klar geworden, wie viel Plastik wir produzieren. Das war mir zuerst gar nicht so bewusst.“ Charlotte

„Als ich recherchiert habe, war ich richtig geschockt und habe mir als Ziel gesetzt, weniger Plastik zu verwenden.“ Magdalena

„… Was ich toll fand, ist, dass man gesehen hat, dass die verschiedenen Gruppenmitglieder ebenfalls schockiert waren und es ihnen nicht egal ist. …“ Ipek

 

„Ich war schockiert über die Ergebnisse … weil man jetzt bewusst darüber nachdenkt, wie man mit Plastik umgeht.“ Emilia

 

U N D   . . .

„Wir haben herausgefunden, wie man umweltfreundliche Produkte selbst herstellen kann – z.B. Zahnpasta, Handcreme usw. …“ Leonie

 

Hier haben wir ein paar Rezepte für euch … probiert es aus – es macht riesig Spaß!!!

Kokos-Minz-Zahncreme

2 El Kokosöl

1 El Natron

4 Tropfen ätherisches Minzöl

1 Schraubglas (ca. 40ml Inhalt,

ersatzweise eine leere Kosmetiktube)

 
Das Kokosöl in einen kleinen Topf geben und diesen ins Wasserbad stellen, bis das Öl sich verflüssigt hat. Anschließend aus dem Wasserbad herausnehmen, Natron und Minzöl vorsichtig damit verrühren. In ein Schraubglas umfüllen und erkalten lassen.

Dann Zähne damit putzen! Total erfrischend-tropisch!
 

Duschgel

30-40g Naturseife

400ml Wasser

Etwas Pflanzenöl (Olive oder Sonnenblume)

Etwas Verdickungsmittel (Kartoffelstärke)

 

  Viel Spaß beim Duschen!


+Naturseife mit Küchenraspel raspeln

+das Wasser bei mittlerer Hitze erwärmen, die Seifenraspeln zufügen und darin zum Schmelzen bringen

+Verdickungsmittel ergänzen und mit Schneebesen bis zur gewünschten Konsistenz verrühren

+umfüllen in ein Schraubglas, erkalten lassen
  

Wildkräuter-Haarspülung

100 ml starker Kräuterabsud 

50 ml Apfelessig 

Und dein Haar glänzt wieder!
Zutaten vermischen und gründlich in die Kopfhaut einmassieren. Ein Ausspülen ist nicht nötig. 
 

Holunderblüten-Deo

Für die Menge eines Deo-Rollers benötigst du: 

1 Holunderblütendolde 

½ Bio-Zitronenschale 

100 ml Wasser 

1 TL Natron  

Leeren Zerstäuber 

 

Diesen Duft hat sonst keine!
Die Blüten von den Dolden zupfen und in ein Glas geben. 

Zitronenschale klein schneiden, dazugeben und mit Wasser auffüllen. 

Über Nacht im Kühlschrank stehen lassen. 

Am nächsten Tag mit einem Sieb filtern und Natron hinzugeben. 

Abfüllen und gut schütteln.
 

 

Handcreme

70 g Kokosöl

100g Kakaobutter

10 ml Mandelöl

 

Deine Hände werden weich und duften gut!
In eine Schüssel die Zutaten geben, diese in ein Wasserbad stellen und darin die Zutaten erwärmen, bis sie flüssig sind. Anschließend in ein Schraubglas umfüllen und über Nacht aushärten lassen.
Weißt du, WIE DU PLASTIK VERMEIDEN KANNST?

 

Im Alltag …

-       keine synthetische Kleidung, sondern bevorzugt solche aus zertifizierter Baumwolle

-       Müll- und Plastikkonsum reduzieren (eigene Einkaufstasche, unverpacktes Obst und Gemüse)

-       Drogerieartikel wie Deo in Glasflaschen kaufen

-       „Zertifizierte Naturkosmetik“ kaufen (ohne Mikroplastik, aus pflanzlichen Inhaltsstoffe, umwelt-und ressourcenschonend hergestellt)

-       Plastikflaschen durch Glasflaschen, Plastikfolien und -dosen durch Schraubgläser ersetzen

-       Pausenbrot in Blechdose oder in Butterbrotpapier eingewickelt von zu Hause mitnehmen

-       Drogerieartikel nach Möglichkeit selbst herstellen

 

Als Schülerin …

-       Heft- und Bucheinbände aus Plastik durch selbstgemachte auch Zeitungs- oder Geschenkpapier ersetzen

-       Hefte lochen und in einem Ordner geschützt transportieren

-       Plastiklineal durch ein hölzernes ersetzen

-       Stifte grundsätzlich vom alten Schuljahr ins neue hinüberretten und erst mal aufbrauchen, eh du dir neue Stifte oder Geodreieck usw. kaufst

-       Füller mit Konverter und Tintenglas kaufen

-       Sammelmappen grundsätzlich aus Karton kaufen

-       Pausenbrot in Blechdose oder Butterbrotpapier eingewickelt von zu Hause mitnehmen

-       Pausengetränk in einer Glas- oder Mehrwegflasche mit dem Getränk meiner Wahl von zu Hause mitnehmen

 

 

Unsere Wünsche für eine plastikarme Schule …

+ Softgetränke in Glasflaschen

+ warme Getränke in kompostierbare oder eigene Becher füllen können

+ neue Möbel künftig mehr aus Holz oder upgecyceltem Material

+ bei Schulfesten kein Plastikbesteck verwenden …

… da uns unsere Umwelt am Herzen liegt!

Eure Sozialweslerinnen aus 7a und 7c mit Frau Rösch


« zurück zur Übersicht


Social Media
Besuchen Sie unseren Social-Media Auftritt.

Kooperationspartner
THD DEGGENDORF
www.th-deg.de/mint

STREICHER GRUPPE
www.streicher.de/streicher-gruppe

ALOYS-FISCHER SCHULE DEGGENDORF
www.afs-fosbos.de

St.-Notker-Schule
www.lebenshilfe-deggendorf.de/lernen

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. ... mehr erfahren

OK