Im barocken Glanz gefeiert – Unsere Schule verabschiedet ihre Absolventinnen

Herzliche Worte richtete Schulleiter Christian Grantner an seine Schulfamilie. Nicht alles laufe immer nach Plan; das habe er auch wieder in seinem zweiten Schulleiterjahr in aller Deutlichkeit erfahren müssen.

Die Phase des Distanzunterrichtes habe den Schülerinnen wieder viel abverlangt. Und man sah: Schule sei eben nicht nur reine Wissensvermittlung. „Im Grunde sind es doch die Verbindungen mit Menschen, welche dem Leben seinen Wert geben“. Dieses Zitat von Wilhelm von Humboldt bringe die Erfahrungen der Schülerinnen bestens zum Ausdruck.

Eltern und Schülerinnen hätten die herausfordernde Situation gemeinsam gut gemeistert, so Grantner, das Miteinander in der realen und digitalen Welt habe erstaunlich gut funktioniert. „Seid stolz auf euren Abschluss und freut euch über das gelebte Miteinander!“ Mit diesen Worten übergab er das Wort an die Elternbeiratsvorsitzende Monika Fleißner, die den Absolventinnen in ihrer ermunternden kurzen Rede essenzielle Erfahrungsschätze und -weisheiten mit auf den Weg gab. Keine Feier ohne Musik. Die musikalische Umrahmung gestalteten die Klassen mit Songs von Green Day, Andreas Bourani und Miley Cyrus unter dem Dirigat von Musiklehrer Franz Begerl, der auch den Orgelpart übernahm.

Daraufhin folgte der spannende Moment der Zeugnisübergabe. Trotz des coronabedingten Ausnahmezustandes wurden sogar überdurchschnittlich gute Ergebnisse erzielt. Alle 75 Schülerinnen haben die Prüfungen bestanden; jede erhielt von den Lehrern gestaltete Glaskreuze. Die Besten der Schule wurden mit Sachpreisen, gesponsert vom Elternbeirat und den lokalen Banken, für ihren hervorragenden Notendurchschnitt belohnt:

das sind in der Klasse 10 a Stella Steinbrenner als Schulbeste (1,09), Maria Fischer in der Klasse 10 b (1,17) sowie in der Klasse 10c Lorena Kellermeier (1,25).

Eine feste Tradition an unserer Schule ist die Vergabe des Weinberger-Bergmann-Preises, benannt nach zwei ehemaligen Kollegen, die sich selbst sozial engagierten und Schülerinnen mit sozialem Einsatz im schulischen, kirchlichen oder außerschulischen Bereich ehren wollen. In diesem Schuljahr erhielten diesen Geldpreis unter viel Applaus Franziska Sterz (10b), Katrin Gscheidmeier und Laura Riesinger (10c).

Das letzte Wort hatten dann die Schüler- und Klassensprecherinnen Lena Pertler, Kerstin Schmid, Maria Kandler, Vanessa Wudi, Kristina Kaiser und Anna Schäfer. Sie bedankten sich mit amüsanten Darstellungen aus ihrer Schullaufbahn und floralen und süßen Präsenten für die unvergessenen, wunderbaren Jahre. Die Lehrer hätten zu jeder Zeit ein offenes Ohr für ihre Belange gehabt und gerade in Coronazeiten eine spürbare Schulfamilie gelebt. Und alle wünschten sich vor allem eins: „Bleibts gsund bis wir uns wiedersehen!“


« zurück zur Übersicht


Social Media
Besuchen Sie unseren Social-Media Auftritt.

Kooperationspartner
THD DEGGENDORF
www.th-deg.de/mint

STREICHER GRUPPE
www.streicher.de/streicher-gruppe

ALOYS-FISCHER SCHULE DEGGENDORF
www.afs-fosbos.de

St.-Notker-Schule
www.lebenshilfe-deggendorf.de/lernen

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. ... mehr erfahren

OK