Schulprojekt zur politischen Bildung: Üben und Erleben von Demokratie

Juniorwahl an unserer Schule

(nba) „Juniorwahl“ stand auf der Tagesordnung der zehnten Klassen eine Woche vor der Bundestagswahl. Dabei geht es in diesem seit 1999 durchgeführten bundesweiten Projekt um das Üben und Erleben von Demokratie in Form einer Wahl innerhalb des Unterrichts mit abschließendem Gang zur Wahlurne. 

Zunächst stand das Thema „Demokratie und Wahlen“ auf dem Stundenplan. Im Unterricht von BWR-Lehrer Christian Pammer wurden die Schülerinnen eingehend über die Bundestagswahl, die Zusammensetzung des Parlaments und die Bundesregierung informiert. Dabei wurden die Begriffe „Wahlscheine“, „Urne“, „Wahlkreise“ oder „Fünf-Prozent-Hürde“ genauer unter die Lupe genommen. Die Juniorwahlen bieten den Schülerinnen Gelegenheit, sich intensiver mit Parteien, ihrem Programm und der eigenen politischen Position zu beschäftigen.

So durften die Schülerinnen Wählerverzeichnisse anlegen und -wie in der echten Bundestagswahl am 26. September- ihre Kreuze auf die Wahlscheine machen und in die Wahlurnen einwerfen. Lehrwerkerin Katerina Horch assistierte im Unterricht bei der Auszählung. Bei den Mädchen eindeutig gepunktet hat Bundestagsabgeordneter Thomas Erndl, der vor einigen Wochen unserer Schule einen Besuch abstattete.

 

Schulprojekt zur politischen Bildung: Üben und Erleben von Demokratie

« zurück zur Übersicht


Social Media
Besuchen Sie unseren Social-Media Auftritt.

Kooperationspartner
THD DEGGENDORF
www.th-deg.de/mint

STREICHER GRUPPE
www.streicher.de/streicher-gruppe

ALOYS-FISCHER SCHULE DEGGENDORF
www.afs-fosbos.de

St.-Notker-Schule
www.lebenshilfe-deggendorf.de/lernen

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. ... mehr erfahren

OK