Azubi-Speed-Dating der zehnten Klassen

Azubi-Speed-Dating der zehnten Klassen

Bewerbungs-Premieren der besonderen Art

(nba)„Virtuelles Azubi-Speed-Dating“ war am 14. und 15. Oktober angesagt und wer sich bis jetzt noch nichts darunter vorstellen konnte, war schon beim Eintreten in den EDV-Raum unserer Schule, ausgestattet mit individuellen PC-Plätzen und Infotafeln, sichtlich überrascht. 32 Schülerinnen der zehnten Klassen hatten im Laufe des Vormittags die Möglichkeit, zehn Unternehmen oder Einrichtungen im Bereich „Gesundheit und Soziales“ kennenzulernen. Organisiert wurde das virtuelle Azubi-Speed-Dating von Schulleiter Christian Grantner, Beratungslehrerin Steffi Schreiner, ferner Lukas Stylianou vom Regionalmanagement Deggendorf und Rainer Unrecht von der „Gesundheitsregionplus“ des  Landkreises. Zur Vorbereitung auf die Gespräche gab Sabrina Baumann von der Agentur für Arbeit den Schülerinnen hilfreiche Tipps und Hinweise. Im Hintergrund sorgte Alexander Zitt von der THD für einen reibungslosen technischen Ablauf.

Nach der Einführung ging es auch schon los mit den zehnminütigen 1:1 Gesprächen zwischen Personalverantwortlichen und Schülerinnen. Dieses Kennenlernen erfolgt generell ohne Bewerbungsunterlagen, Zeugnisse oder sonstige Leistungsnachweise. Beim „Speed-Dating“ ist es vor allem wichtig, einen persönlichen Eindruck zu gewinnen. Nach Ablauf der Zeit ertönt der Gong; bevor nun die Plätze gewechselt werden und neue Gespräche beginnen, füllen die beiden Seiten einen kurzen „Matching-Bogen“ aus und kreuzen an, ob sie sich für den Gesprächspartner generell interessieren. Bei beidseitiger Zustimmung entsteht somit ein sogenanntes „Match“.

In diesem Fall werden erste Termine angesetzt für die Vermittlung von Praktikumsplätzen und Vorstellungsgesprächen. Beide teilnehmende Gruppen zeigten sich am Ende begeistert von dieser „Kennenlern-Premiere“. „Mein Dank gilt unseren heutigen Partnern, die sich in der aktuell erschwerten Corona-Situation die Zeit nehmen und den Jugendlichen auf diese Weise die Möglichkeit bieten, unterschiedliche Betriebe und deren Stellvertreter kennenzulernen“, meinte der Schulleiter zu guter Letzt.

Die Teilnehmer waren: Das DonauIsar Klinikum Deggendorf, das Bezirksklinikum Mainkofen, der BRK Kreisverband Deggendorf, der ambulante Pflegedienst Helmer, die Berufsfachschule für Physiotherapie Deggendorf, die THD (Studiengang Physio Dual), die Bahnhofsapotheke und Antonius-Apotheke sowie die Gemeinschaftspraxis Bayerwald und Hausarztpraxis Dr. Schnabel.

 


« zurück zur Übersicht


Social Media
Besuchen Sie unseren Social-Media Auftritt.

Kooperationspartner
THD DEGGENDORF
www.th-deg.de/mint

STREICHER GRUPPE
www.streicher.de/streicher-gruppe

ALOYS-FISCHER SCHULE DEGGENDORF
www.afs-fosbos.de

St.-Notker-Schule
www.lebenshilfe-deggendorf.de/lernen

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. ... mehr erfahren

OK