Auszeichnung „Digitale Schule“ in Bayern 2018 für die Maria Ward Realschule in Deggendorf

Dreißig Schulen aus ganz Bayern, darunter die Realschule Maria Ward in Deggendorf durften sich am vergangenen Freitag über die Auszeichnung als „Digitale Schule“ freuen. Diese Ehrung steht bundesweit unter der Schirmherrschaft der Beauftragten für Digitalisierung, Staatsministerin Dorothee Bär.

Bayerns Kultusminister Michael Piazolo betont, dass die Förderung der Naturwissenschaften ein wichtiges Anliegen bayerischer Bildungspolitik sei.

„Mit dem Auszeichnungsprogramm „Digitale Schule“ setzen wir ein wichtiges Zeichen, um die Schulen auch bei diesem komplexen Thema zu unterstützen. Wir zeigen einen Zielrahmen und die Leitplanken für den Weg auf. Damit sind wir wichtige Brückenbauer für den…. kommenden Digitalpakt Schule und diese ausgezeichneten Schulen sind die digitalen Vorreiter“, sagt Thomas Sattelberger, MdB und Vorsitzender der BDA/BDI- Initiative „MINT Zukunft schaffen!“ Daneben ergänzte er, „Mit Ihrem Engagement im MINT-Bereich und der Digitalisierung erfüllen Sie eine nationale Aufgabe. Deutschland ist ein MINT-Land.“

Diesen Schulen wurde es durch einen Leitfaden ermöglicht, eine Standortbestimmung sowie eine Selbsteinschätzung zum Thema „Digitalisierung“ vorzunehmen und Anregungen umzusetzen. Alle eingegangenen Bewerbungen wurden eingehend von jeweils vier Experten überprüft und danach die Entscheidung getroffen.

Hocherfreut über diese Auszeichnung der Schule zeigte sich die Schulleiterin Aloisia Bauer. Gemeinsam mit dem MINT-Koordinator Herrn Christian Grantner und der IT-Lehrkraft Frau Sidonia Mertes nahm sie an der Verleihung  der Urkunde und des Signets im 10X bei Google Germany in München teil. Die hochkarätige Besetzung der Ehrengäste und Redner spiegeln die Anerkennung und Wertschätzung der Arbeit in den Kollegien wider.

 


« zurück zur Übersicht

Social Media Besuchen Sie unseren Social-Media Auftritt.