KERMI Werksbesichtigung

Wir starteten um 08:30 Uhr mit dem Bus nach Pankofen. Dort angekommen wurden wir von Frau Dümler im großen Schulungsraum begrüßt. Nach ein paar kurzen einleitenden Worten und der Verteilung der Audio-Guides machten wir uns auf den Weg durch das Werksgelände.

Zunächst besuchten wir eine Halle, in der Duschkabinen fertig gestellt werden. So haben wir z.B. das Hochregal-Lager mit den verschiedenen Bestandteilen der Duschkabinen gesehen oder den Sonderbau, wo Duschkabinen nach Maß individuell von Schreinern(!) gefertigt werden. Außerdem erfuhren wir, dass das Glas mithilfe der Sandstrahl-Technik „verziert“ werden kann. Am Ende wird jede Duschkabine von Hand eingepackt und von Robotern verschweißt und verladen. In dieser Halle sind ca. 350 der insgesamt 1.300 Mitarbeiter tätig.

Danach gingen wir zur Heizkörperproduktion. Da es dort sehr laut ist und es viele Fertigungsstraßen gibt, zeigte uns Frau Dümler die einzelnen Produktionsschritte vorher in Schaukästen. Besonders beeindruckt haben uns die sogenannten „Coils“ (= der Rohstoff für die Heizkörper), die zwischen 4 und 24 t schwer sein können und von speziellen LKWs transportiert werden.  

Das Ende der Werksbesichtigung stellte die Betrachtung des Werks „von oben“ dar. Anhand einer Luftbildaufnahme erfuhren wir, welche Bereiche der 225.000 m2 wir bereits besichtigt haben und welche Abteilungen sonst noch auf dem Gelände zu finden wären.

Wir begaben uns anschließen in die Kantine der Mitarbeiter, wo wir eine kleine Stärkung bekamen.

Am Schluss der Werksbesichtigung stellte uns die Referentin die Ausbildungsberufe der Firma Kermi in einem kurzen Vortrag vor. Dort erfuhren wir z.B., dass es pro Jahr ca. 20 Azubis gibt, die Ausbildung je nach Beruf zwischen 2,5 und 4 Jahren dauert, welche Voraussetzungen für die einzelnen Berufe nötig sind und die Höhe der Ausbildungsvergütung.

 

KERMI Werksbesichtigung

« zurück zur Übersicht

Social Media Besuchen Sie unseren Social-Media Auftritt.